Was wäre wenn – Der goldene Schlüssel zum Selbst
15. September 2021
Was wäre wenn?

Ein Gedicht von Rainer Henning

 

Was wäre, wenn wir einen Ort hätten, wo wir uns immer sicher und
geborgen fühlen könnten und wenn uns dieser Ort immer offen steht?
Könnten wir uns dann jemals noch verloren fühlen?
Dieser Ort ist Dein wahres Selbst
In allen Orten die Du suchst, suchst Du eigentlich diesen.
Nirgendwo wirst Du einen Ort finden an dem Du Dich so zuhause fühlst wie hier.

Was wäre, wenn es ein Glück gäbe das beständig ist?
Ein Glück, das völlig unabhängig von allem einfach so da ist, wie der Sonnenschein,
der scheinbar grundlos aus sich selbst heraus scheint und durch nichts zu trüben ist.
Könnten wir dann jemals wieder traurig sein?
Dieses Glück findest Du in Deinem wahren Selbst
In jedem Glück das Du suchst, suchst Du eigentlich dieses.
Nirgendwo wirst Du ein Glück finden das so erfüllend ist wie dieses.

Was wäre, wenn es eine Freiheit gäbe, die trotz Bindungen besteht?
Könnten wir uns dann jemals wieder eingeengt und gefangen fühlen?
Diese Freiheit gibt Dir Dein wahres Selbst.
In jeder Freiheit die Du suchst, suchst Du eigentlich diese.
Nirgendwo wirst Du eine Freiheit finden die so grenzenlos ist wie diese.

Was wäre, wenn es einen Frieden geben würde, der durch nichts bedroht werden kann?
Könnten wir uns dann jemals wieder unsicher fühlen?
Diesen Frieden findest Du in Deinem wahren Selbst.
In jedem Frieden den Du suchst, suchst Du eigentlich diesen.
Nirgendwo wirst Du einen Frieden finden, der so tief und dauerhaft ist.

Was wäre, wenn es ein Leben gäbe nach dem Tod
Könnten wir dann jemals Angst haben vor dem Ende?
Dieses ewige Leben hat Dein wahres Selbst.
In allem Beständigen das Du suchst, suchst Du eigentlich dieses.
Nirgendwo sonst in Deinem Leben wirst Du etwas finden das niemals endet.

Unser wahres Selbst ist
jener unermessliche Schatz, von unvergänglichem Wert,
den wir von Geburt an schon besitzen.
Diesen Schatz müssen wir uns also nicht verdienen,
wir müssen ihn nur noch finden
und wir müssen nirgends danach suchen außer in uns selbst.

Der Weg dorthin ist ein Weg ohne Entfernung,
Es ist ein Weg der Nähe herstellt,
mehr Nähe zu uns selbst.
Der Weg ist anzukommen.

Am Ziel angekommen
fühlen wir uns zuhause (wo auch immer wir sind)
sind wir innerlich erfüllt (was auch immer im Außen geschieht)
und wir sind grenzenlos frei (was auch immer wir tun)
unsere Seele hat ihren Frieden gefunden.

 

Transzendentale Meditation ist der Generalschlüssel – der goldene Schlüssel zum Selbst

Der Autor
Rainer Henning ist als Lehrer für Transzendentale Meditation seit über 30 Jahren aktiv. Er war schon in seiner Jugendzeit auf der Suche nach der Entfaltung seines vollen Potentials. Es wurde ihm bewusst, dass es ein großes Glückspotential gibt, das jenseits des Alltagsbewusstsein darauf wartet, entdeckt zu werden. Sein weiterer Weg führte über die Beschäftigung mit der Tiefenpsychologie zum Erlernen des Autogenen Trainings und von dort zur TM. In der TM fand er schließlich den Schlüssel zur Entfaltung des Bewusstseins auf natürliche Weise. Die daraus erwachsene Inspiration findet Ausdruck in seiner Fotografie und seinen Texten.

Besuchen Sie einen kostenlosen
Infovortrag in Ihrer Nähe
Weitere Blogbeiträge
Weitere Kategorien

Neuste Beiträge

Erfahrungen

Gesundheit

Forschung

Philosophie

Literatur

Verschiedenes

Besuchen Sie einen kostenlosen
Infovortrag in Ihrer Nähe

„Transzendentale Meditation öffnet das Bewusstsein für das unendliche Reservoir an Energie, Kreativität und Intelligenz,
das tief in uns liegt.“

Maharishi Mahesh Yogi

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie circa ein Mal im Monat entspannende Neuigkeiten rund um die Transzendentale Meditation.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!