Transzendentale Gespräche: Bewusstsein, Meditation und Mathematik
24. August 2021

Der weltbekannte öster­rei­chische Mathematiker Prof. Dr. Buchberger spricht in diesem Interview mit dem renom­mierten Ayurveda-Arzt Dr. Ulrich Bauhofer nicht nur über Mathematik (z.B. wie es Prof. Buchberger gelang, ein seit über 60 Jahren anstehendes fundamen­tales Problem der Mathematik in seiner Doktorarbeit zu lösen), sondern auch über die Bedeutung von Meditation in der heutigen Zeit (Video­ausschnitt), die Natur des menschlichen Bewusstseins, warum für ihn die Trans­zen­den­tale Meditation die Meditations­technik der Wahl ist und warum man diese nicht aus einem Buch erlernen kann (Video­ausschnitt). Einige dieser Themen haben wir in kurzen Videos für Sie zusammen­gestellt. Hier klicken um zum kompletten Interview zu gelangen.

Bewusstsein, Meditation und Mathematik
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Bauhofer: „Diesen Zustand nennt man in der Yogatradition Samadhi, das bedeutet inhalts­loses Bewusstsein. Wenn das Bewusstsein vollkommen leer ist, wenn man keine Gedanken mehr hat, wenn keine Wahrnehmungen mehr da sind. Wenn das Bewusstsein pur existiert.“
Prof. Dr. Buchberger: „Und diesen Zustand kann man nicht erschreiben, beschreiben oder erlesen. Das kann man nur durch Übung erreichen. Mit guten Meditations­techniken.“

Die Bedeutung von Meditation in der heutigen Zeit
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Bauhofer: „Wie siehst du die Verbindung zwischen der Entwicklung, die die Welt heute nimmt und Meditation?“
Prof. Dr. Buchberger: „[…] wenn man keine Methode hat um jederzeit der Herr dieser Lage zu sein, dann haben wir ein Problem. Und das ist das Problem der heutigen Zeit. Ein globales Problem. Wir brauchen heute mehr denn je Methoden – man nennt es Meditation – mit denen wir die regelmäßige Erfahrung machen was unser Heimat­bewusstsein ist, wo wir zuhause sind.“

Wollen Sie dieselbe Meditations­technik erlernen wie Prof. Dr. Buchberger? Finden Sie hier mehr über die Trans­zen­den­tale Medi­tation heraus.

Warum man die TM nicht aus einem Buch erlernen kann
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Prof. Dr. Buchberger: „Maharishi sagt viele Dinge mit einem großen Humor, die aber eine tiefe Weisheit in sich bergen.“

Erfahren Sie mehr über Maharishi Mahesh Yogi, den Begründer der Trans­zen­den­talen Meditation.

Hier finden Sie weitere Antworten auf die häufigsten Fragen bezüg­lich der Trans­zen­den­taler Meditation.

Das komplette Interview mit Prof. Dr. Bruno Buchberger und Dr. Ulrich Bauhofer
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Über Prof. Dr. Bruno Buchberger

Als Mathematiker ist Prof. Dr. Bruno Buchberger international bekannt, so löste er 1965 bereits mit 23 Jahren in seiner Doktorarbeit ein seit 66 Jahren bestehendes mathe­­matisches Problem mit seiner Theorie der sogenannten Gröbner-Basen. Heute wird diese Theorie in allen mathe­­matischen Software­systemen als Standard-Methode zur exakten Behandlung nicht-linearer Systeme eingesetzt.

Buchberger ist Gründer des Journal of Symbolic Computation (Elsevier) und des Research Institute for Symbolic Computation der Johannes Kepler Universität Linz, aus welchem unter seiner Leitung der Software­park Hagenberg entstanden ist.

Für seine Forschung wurde Buchberger 1992 in die Academy of Europe und 2010 als korres­pon­dierendes Mitglied in die Bayerische Akademie der Wissen­schaften aufgenommen. Er ist Inhaber von vier Ehren­doktortiteln ausländischer Universitäten. 2007 erhielt er den begehrten „Kanellakis Theory and Practice Award“ der Association for Computing Machinery in San Francisco, der als eine Art „Oscar” der Computer Science gilt. Er ist außerdem Inhaber zahlreicher weiterer Wissen­schafts­preise.

Mehr über Prof. Dr. Bruno Buchberger und sein zuletzt erschienenes Buch »Mathematik – Management – Meditation – 200 % leben«.

Besuchen Sie einen kostenlosen
Infovortrag in Ihrer Nähe
Weitere Blogbeiträge
Weitere Kategorien

Neuste Beiträge

Erfahrungen

Gesundheit

Forschung

Philosophie

Literatur

Verschiedenes

Besuchen Sie einen kostenlosen
Infovortrag in Ihrer Nähe

„Transzendentale Meditation öffnet das Bewusstsein für das unendliche Reservoir an Energie, Kreativität und Intelligenz,
das tief in uns liegt.“

Maharishi Mahesh Yogi

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie circa ein Mal im Monat entspannende Neuigkeiten rund um die Transzendentale Meditation.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!