STUDIEN

HÖHERER IQ BEI STUDENTEN

Universitätsstudenten, welche die Transzendentale Meditation und das TM-Sidhi-Programm ausübten, zeigten einen deutlich erhöhten Intelligenzquotienten. Die Studierenden waren über 18 Jahre alt, und eine Entwicklung des IQ war theoretisch im Vorfeld ausgeschlossen worden. Die Kontrollgruppe zeigte auch tatsächlich keine Erhöhung. Der Unterschied zwischen der TM-Gruppe und der Kontrollgruppe wies einen p-Wert von < 0,0001 auf. (> Quellenangabe)

ZUSAMMENHANG ZWISCHEN DAUER DER TM-PRAXIS, AKADEMISCHER LEISTUNG UND IQ

Eine Studie mit Schülern einer Oberstufe, die Transzendentale Meditation als Teil des Lehrplans praktizierten, belegt die positiven Auswirkungen regelmäßiger Meditationspraxis auf beide akademischen Parameter, mit einem deutlichen Anstieg im Zeitablauf: (r = 0,52, p < 0,001) und IQ (r = 0,59, p < 0,01). (> Quellenangabe)

INTELLEKTUELLE VERBESSERUNGEN BEI TAIWANESISCHEN SCHÜLERN

Eine Studie in Taiwan verglich eine Gruppe von Schülern, die TM lernten und praktizierten, mit Kontrollgruppen: einer Gruppe mit Entspannung, einer mit Kontemplationsmeditation ausübte und einer Gruppe ohne bestimmte
Anweisungen. In einem Zeitraum von 6 bis 12 Monaten zeigten sich bei der TM-Gruppe signifikante Verbesserungen in fünf untersuchten Feldern für geistigen Fähigkeiten, einschließlich von zwei Parametern für Intelligenz: „praktische
Intelligenz” (p = 0,00009) und „fluide Intelligenz” (p = 0,001). Die TM-Schüler zeigten gleichzeitig eine signifikante Abnahme von Stress, jeweils im Vergleich zur Kontrollgruppe. (> Quellenangabe)

GESTEIGERTE INTELLIGENZ BEI SCHÜLERN EINES FÖRDERPROGRAMMS

Diese Studie wurde mit Schülern in Kambodscha durchgeführt. Sie nahmen an einem einjährigen Förderprogramm zur Vorbereitung für die Hochschule teil. Schüler, die Transzendentale Meditation erlernten, zeigten nach drei Monaten im Vergleich zu anderen Schülern eine deutlich höhere Punktzahl bei einem Intelligenztest (p = 0,001). (> Quellenangabe)

VERBESSERTE INTELLIGENZ BEI SCHÜLERN DER SEKUNDARSTUFE

Auch Schüler einer Sekundarstufe, die das Programm der Transzendentalen Meditation erlernten, zeigten nach 14 Wochen eine Steigerung der Intelligenz im Vergleich zur Kontrollgruppe (p < 0,001). (> Quellenangabe)

KORRELATION ZWISCHEN DAUER DER TM-PRAXIS UND GESTEIGERTER GEHIRNFUNKTION

Eine Studie mit Langzeitausübenden des TM- und TM-Sidhi-Programms, die im Schnitt neun Jahre meditierten, untersuchte den Zusammenhang zwischen der Dauer der Meditationspraxis und verschiedenen Parametern der  Gehirnfunktion. Dabei wurde eine signifikante Korrelation mit verbesserten Ergebnissen bei visuellem Gedächtnis, nonverbaler Intelligenz, Kreativität, Feldunabhängigkeit, Reaktionsgeschwindigkeit, Sinnesgeschwindigkeit und motorischer
Geschwindigkeit festgestellt.

Je länger die Meditationspraxis desto deutlicher ausgeprägt waren die wechselseitigen Beziehungen. Die hohe Signifikanz der Korrelation bei den Testergebnissen weist darauf hin, dass die Transzendentale Meditation positive Auswirkungen auf alle untersuchten Gehirnfunktionen hat. (> Quellenangabe)
Besuchen Sie einen kostenlosen
Infovortrag in Ihrer Nähe:

„Gieße die Wurzel und
genieße die Früchte.“

Maharishi Mahesh Yogi

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie circa ein Mal im Monat entspannende Neuigkeiten rund um die Transzendentale Meditation.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!