Maharishi Mahesh YogiBegründer
Seit Maharishi Mahesh Yogi 1958 die Transzendentale Meditation in den Westen brachte, haben mehr als sechs Millionen Menschen weltweit diese Technik erlernt.

Aktivieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte

Unser Körper hat viel mehr Kraft, sich selbst zu heilen, als wir ahnen.  Die Erfahrung des Transzendierens schafft im Körper die idealen Voraussetzungen, seine innewohnenden Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Zum Glück geht das viel leichter als bisher angenommen, wie 600 wissenschaftliche Studien und die Erfahrung von sechs Millionen Menschen weltweit bestätigen. Wir benötigen nur die richtige Technik mit entsprechender Anleitung.

Richtiges Meditieren ist einfach. Jeder kann es lernen, es ist angenehm, natürlich und sehr effektiv. Die meisten Menschen denken, Meditation hätte etwas mit Kontrolle des Geistes zu tun, man müsse den Geist durch Konzentration (auf den Atem, einen Klang oder das „im Jetzt sein“) zur Ruhe bringen. Aber das stimmt nicht. Konzentration widerspricht im Grunde der Natur des Geistes, da sie nicht angenehm ist und den Geist an der Oberfläche hält.

Eine einfache geistige Technik

mit tiefgreifenden körperlichen Auswirkungen.

graph1

Transzendieren = mehr als bloß entspannen

Als Stressmanagement-System wird Meditation immer populärer. Transzendieren hat aber viel tiefere Wirkungen als bloße Entspannungsübungen. Leider war das Wissen, wie einfach Transzendieren ist, für lange Zeit verloren. Die Schriften der ältesten Wissenstradition der Menschheit beschreiben das Transzendieren als die höchste Erfahrung, die wesentlich ist für die volle Entwicklung des Menschen. Heute bestätigt die moderne Wissenschaft durch Messungen, was während der Ausübung der Transzendentalen Meditation in Körper und Gehirn geschieht

1. Ein tiefer Zustand der Ruhe: viel tiefer als schlichtes Entspannen, auch tiefer als im Schlaf.
2. Inneres Glück und Frieden: deutliche Abnahme von Stresshormonen und Zunahme von Glückshormonen.
3. Ganzheitliche Gehirnentwicklung: nachweisbar durch EEG-Messungen verstärkter Gehirnwellenkohärenz.

Diese Wirkungen machen die Ausübung der TM so effizient für alle Lebensbereiche.

Transzendieren = Tiefe Ruhe

Wenn der Geist die feinste Ebene des Denkens transzendiert, erreicht er einen Zustand vollkommener Ruhe. Das geht völlig automatisch und mühelos. Wir können den Geist nicht zur Ruhe zwingen und müssen das auch nicht. Mit der richtigen Technik kommt der Geist ganz von selbst zur Ruhe. Und wenn der Geist transzendiert, kommt auch der Körper ganz von selbst in einen Zustand tiefer Entspannung, viel tiefer als im Tiefschlaf.

 

SchlafDas lässt sich objektiv nachweisen durch Messung des Sauerstoffverbrauchs [1],[2]. Dieses Diagramm einer Studie der Harvard Medical School zeigt, dass während der TM der Körper eine Ruhe erreicht, die doppelt so tief ist als die tiefste Ruhe im Schlaf. Inzwischen bestätigen mehr als 30 Untersuchungen die Tiefenentspannung während TM.

Diese tiefe Ruhe aktiviert die Selbstheilungskräfte im Körper.

Entspannung bedeutet lösen von Spannungen. Der Körper verfügt über einen eingebauten Mechanismus, angesammelten Stress wieder aufzulösen. Das geschieht im Schlaf. Aber die Ruhe im Schlaf geht nicht tief genug, um tiefsitzende traumatische Verspannungen zu lösen. Genau das aber bewirkt das Transzendieren.

cnn story

Am deutlichsten sehen wir diese Ergebnisse bei denen, die sie am meisten brauchen: Eine neuere Studie mit Veteranen aus dem Irakkrieg zeigte bereits nach acht Wochen TM-Praxis einen 50%igen Rückgang von Depression und posttraumatischem Stresssyndrom (PTSD) [3]. Die Ergebnisse waren so beeindruckend, dass CNN am „US Veteran’s Day“ eine Sendung darüber brachte (siehe CNN video).

Schon vor 25 Jahren zeigte eine Untersuchung mit Veteranen aus dem Vietnamkrieg ähnliche Ergebnisse, die hiermit bestätigt wurden.

DT-posterA2-5-mentalhealth-02In dieser Studie zeigte die TM-Gruppe eine derart signifikante Verminderung der Symptome von PTSD, Ängstlichkeit, Depression, Schlaflosigkeit usw., dass 70% der Veteranen bereits nach drei Monaten TM keine weitere Behandlung mehr brauchten. Die Kontrollgruppe mit der üblichen psychotherapeutischen Betreuung zeigte dagegen keine Verbesserung [4].

Veteranen haben viel stärkere Probleme als der Durchschnittsbürger. Wenn TM ihnen helfen kann, nachdem alle anderen Behandlungsmethoden versagt haben, dann können wir erwarten, dass sie jedem von uns helfen kann.

Transzendieren = Messbares inneres Glück

Stress stört die normale Funktionsweise des Gehirns und hemmt unter anderem die Produktion des „Glückshormons“ Serotonin. Mangel an Serotonin beeinflusst nicht nur unser inneres Glücksgefühl, sondern geht auch einher mit Migräne, Schlafstörungen, Ängstlichkeit, Wutausbrüchen, Alzheimer, Essstörungen, Sucht und vielen anderen Krankheiten. Durch Antidepressiva kann man zwar versuchen, Serotonin künstlich zu beeinflussen, das behandelt aber nur die Symptome und nicht das eigentliche Problem.

 

DT-posterA2-3-serotonin-04Die Erfahrung des Transzendierens dagegen verstärkt die Fähigkeit des Körpers, sich selbst zu heilen, so dass das Gehirn normal funktionieren kann. Als Folge davon nimmt die Serotoninproduktion während der Ausübung der TM und letztendlich auch während des ganzen Tages auf natürliche Weise zu [5]. Das wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus, wie Sie auf dieser Webseite sehen können.

Transzendieren = Messbare Gehirnentwicklung

Transzendieren stärkt nicht nur unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden, unser Selbstwertgefühl und unsere Beziehungen, es fördert auch die Gehirnentwicklung, sogar bei Erwachsenen, deren Gehirn doch, wie man denkt, bereits voll ausgebildet ist. Wie kann eine so einfache Erfahrung derart tiefgreifende Veränderungen des Gehirns bewirken, die bisher für unmöglich gehalten wurden, wie das Verschwinden von ADHS, Zunahme von IQ und Kreativität bei Erwachsenen und anderem? Das will näher erläutert sein (siehe Transzendieren = Die höchste menschliche Erfahrung).

Die Auswirkungen sind jedoch beispielsweise durch EEG-Kohärenz eindeutig messbar.

Immer wenn ein Bereich unseres Gehirn aktiv ist, kann die elektrische Aktivität mittels Elektroenzephalographie (EEG) gemessen und in Wellenform anschaulich dargestellt werden.

Heutzutage ist es einfach, verschiedene Messpunkte der elektrischen Gehirnaktivität über Computer zu analysieren und zu zeigen, wie synchron oder kohärent die Gehirnwellen verlaufen. Ein hohes Maß an Kohärenz bedeutet, dass verschiedene Bereiche des Gehirns als Ganzes zusammenarbeiten.

Transzendieren ist im Grunde die Erfahrung der Einheit (mehr dazu unter  Transzendieren = Die höchste menschliche Erfahrung). Das lässt sich im Gehirn unmittelbar nachweisen. Hier ist ein Video, das diesen Effekt in Echtzeit dokumentiert: Sie sehen, wie die Kohärenz während der Ausübung der TM auf ein Maximum ansteigt.

Je öfter Sie diese EEG-Kohärenz erfahren, desto mehr gewöhnt sich Ihr Gehirn an optimales Funktionieren und weist auch im Alltag außerhalb der Meditation EEG-Kohärenz auf. Höhere EEG-Kohärenz geht einher mit höherem IQ, mehr Kreativität, mehr emotionaler Stabilität, besseren Reflexen, ethischerem Denken und vielem mehr (mehr dazu siehe: Transzendieren = Gehirnentwicklung).

Wie lerne ich transzendieren?

Echtes Meditieren ist mühelos und angenehm, kann von jedem erlernt werden und führt sofort zu Ergebnissen.

David-Lynch-Russell-Brand

Transzendenz kann nur auf ganz natürliche und mühelose Weise erfahren werden. Sie erfahren dabei eine tiefe, innerer Stille, die Sie niemals durch den Versuch, still zu sein, erreichen können. Je mehr Sie versuchen, desto unruhiger wird Ihr Geist. Darum haben die meisten Techniken, die Konzentration erfordern, wenig Erfolg.

Die Technik der Transzendentalen Meditation lernen Sie in einer persönlichen Unterweisung von einem ausgebildeten TM-Lehrer, der Sie anleitet, auf ganz natürliche Weise zu transzendieren.

Haben Sie diese Erfahrung einmal gemacht, dann erinnert sich Ihr Geist daran und kann mit der richtigen Technik spontan und mühelos immer wieder zur Transzendenz gelangen. Sie lernen die Technik Schritt für Schritt in vier aufeinander folgenden Treffen. Nach diesem Einführungskurs gewährleistet ein umfangreiches Folgeprogramm, dass TM weiterhin richtig ausgeübt wird.

Haben Sie eine Stunde Zeit, um zu erfahren, wie alles sich ändern kann?

Mit folgenden Links finden Sie weitere Informationen, was TM ist und wie sie wirkt und wie Sie TM lernen können. Der erste Schritt ist, einfach an einem kostenlosen und unverbindlichen Einführungsvortrag teilzunehmen. Diese Vorträge werden regelmäßig in ganz Deutschland angeboten (siehe Vortragstermine und Orte). In den Vorträgen erfahren Sie im Detail, wie die TM-Technik funktioniert und welche positiven Wirkungen Sie erwarten können. Sie finden Antworten auf all Ihre offenen Fragen und können sich dann entscheiden, ob Sie diese Technik lernen möchten.

Scientific references
[1] Science 27 Vol. 167 no. 3926 pp. 1751-1754 1970
[2] Scientific American 226:84-90 1972
[3] Journal of Counseling and Development 64: 212–215
[4] Military Medicine, june 2011
[5] BUJATTI, M., and RIEDERER, P. Serotonin, noradrenaline, dopamine metabolites in Transcendental Meditation technique. Journal of Neural Transmission 39: 257–267,1976.
[6] Ethnicity & Disease 17: 72–77, 2007.
[7] American Journal of Hypertension 22: 1326–1331, 2009.

Was Zeitung, Funk und Fernsehen über TM sagen

Melden Sie sich für einen Informationsvortrag an. Kostenlos. Unverbindlich.