Gleich ein Dutzend neue deutschsprachige TM-Lehrer beim Internationalen Teacher Training Course in Chanthaburi

7. Mai 2024
Mit zwölf von insgesamt 51 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 26 Ländern war die deutschsprachige Gruppe die größte auf dem internationalen Ausbildungskurs 2024 für TM-Lehrer (Teacher Training Course, TTC) in Thailand. Die Frauen waren insgesamt in der Überzahl. Auch in Ländern wie Sierra Leone und Albanien gibt es nach diesem TTC nun zumindest einen TM-Lehrenden.

Eine Oase der Stille

Der TTC fand vom 26. September 2023 bis zum 1. März 2024 auf dem etwa 55 Hektar großen Gelände des Rajapark Institute in Thailand statt. Das etwas außerhalb von Chanthaburi gelegene Anwesen war 2017 renoviert und durch zusätzliche neue Gebäude erweitert worden. Es ist eine gepflegte Oase der Stille und des Wissens. Die nach den Prinzipien der Vastu-Architektur erstellten Gebäude sind umgeben von blühenden Bäumen und duftenden Sträuchern. Die vielfältigen Stimmen und Gesänge exotischer Vögel beleben die Idylle. In einer solchen Umgebung das Wissen von TM-Begründer Maharishi Mahesh Yogi aufnehmen zu können, ist ein besonderes Erlebnis – wobei der in einer vorgegebenen Zeit zu bewältigende Stoff manchmal ungeahnte Reserven freisetzte.

Kulinarische Vielfalt

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Jeden Tag gab es frisches Obst aus der Region. Die Bananen kamen teils sogar von der eigenen Plantage. Vielfältige sehr schmackhafte Gerichte – und das dreimal am Tag – ließen keine kulinarischen Wünsche offen. Das sehr freundliche thailändische Personal trug darüber hinaus dazu bei, dass sich alle während der rund fünf Monate mehr als wohlfühlten.
Blütenpracht im Februar
Blütenpracht im Februar.

Foto oben: Das weitläufige Gelände des Rajapark Chanthaburi in Thailand mit seinen zentralen Gebäuden: der großen Veranstaltungshalle (vorne rechts) sowie der Speisehalle (links). Foto: Marton Klement

Special Event: 10 000er-Gruppe in Indien

Die Kursleiterinnen und Kursleiter hatten neben ihrem regulären Pensum noch die spezielle Aufgabe, die Teilnahme des TTC am 10 000er-Kurs in Indien über den Jahreswechsel zu organisieren. Für die Weltfriedensversammlung in Hyderabad unter Vorsitz des Leiters der weltweiten TM-Organisation Dr. Tony Nader wurde dieser Kurs für Meditationslehrerinnen und Meditationslehrer für etwa zwei Wochen unterbrochen, um allen TTC-Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, bei diesem historischen Ereignis dabei zu sein.

Einzigartige Erfahrung

Aus dem Kreis der erfolgreichen TTC-Absolventen beschreibt Dr. Roman Maisch seine Erfahrungen:

„Der TTC an sich ist schon ein einmaliges Ereignis, nicht nur wegen des unbezahlbaren Wissens, das man erlangt, sondern auch wegen der tiefen Erfahrungen während der Meditation und den Fortgeschrittenen-Techniken wie dem TM-Sidhi-Programm. Nicht zu vergessen die tiefen Freundschaften, die sich im Laufe des Kurses entwickeln. Die Ausbildung zum Lehrer für Transzendentale Meditation ist ein einzigartiges Erlebnis, das jeden auf vielen Ebenen bereichert. Jeder Einzelne profitiert auf seine Weise, und ich bin sicher, dass niemand diese Erfahrung missen möchte.“

Inzwischen sind die neuen TM-Lehrerinnen und -Lehrer in ihren jeweiligen Ländern aktiv und setzen somit das erlernte Wissen bereits in die Praxis um.

Eine Person sitzt am Flussufer
Beim Abschlussausflug zu den Krathing-Wasserfällen.

Hier nun Portraits der deutschsprachigen Gruppe

(in alphabetischer Reihenfolge):

Marret Hansen

Marret Hansen

„Lange suchte ich nach Methoden für ein glückliches Leben, bis ich vor 25 Jahren die Transzendentale Meditation erlernte. Seitdem führe ich nicht nur ein glückliches Leben, sondern habe auch das Glück im Innern neu entdeckt, den inneren Frieden, nach dem sich jeder bewusst oder unbewusst sehnt. Ich bin sehr dankbar, dass ich dieses Glück, das ich als das Schönste und Größte erlebe, als TM-Lehrerin nun auch anderen suchenden Menschen vermitteln kann. Ich bin an Schleswig-Holsteins Ostseeküste im TM-Center Heiligenhafen und an der Westküste im Kreis Dithmarschen tätig.“

meditation.de/heiligenhafen

Franziska Kimpel

Franziska Kimpel

„Gelernt habe ich die Transzendentale Meditation mit elf Jahren. Ihren vollen Wert habe ich jedoch vor acht Jahren erkannt. Als ich damals zur TM zurückgefunden hatte, war die Verbindung zu meinem innersten Selbst sofort da. Seitdem kann ich zuschauen, wie meine Persönlichkeit, meine Stabilität und meine Freude am Leben wachsen. Nach einer Ausbildung zur Maßschneiderin, einem Studium zur Bekleidungstechnikerin und einer Tätigkeit als Lehrerin stand für mich der nächste Schritt an – selbst TM-Lehrerin werden und diese einzigartige und kraftvolle Technik weitergeben. Das mache ich jetzt mit der Neugründung eines TM-Centers in Dortmund. Es ist mein Ziel, möglichst viele Menschen nach Hause zu führen, zu ihrem innersten Reservoir an Selbstheilungskraft und Kreativität.“

meditation.de/dortmund

Laura Künzler

Laura Künzler

„Vor dem Beginn meines Studiums in Sozialer Arbeit habe ich die Transzendentale Meditation erlernt. Das Studium hat mir aufgezeigt, dass der Nutzen der Transzendentalen Meditation so vielfältig sein kann wie das Berufsfeld selbst. Mit meiner Bachelorarbeit zum Thema Professionalisierung habe ich einen ersten Schritt zur Implementierung der TM in die Soziale Arbeit gewagt – sie wurde prompt mit der Bestnote honoriert. Die Ausbildung zur TM-Lehrerin erschien mir deshalb als logische Schlussfolgerung. Mit den Werten der Sozialen Arbeit im Herzen bin ich für alle Menschen da, welche die Transzendentale Meditation erlernen möchten und damit eine lebensverändernde Entscheidung hin zu mehr Glück und Erfolg im Leben getroffen haben.“
Renate Köpnick

Renate Köpnick

„Seit 1982 praktiziere ich die Transzendentale Meditation und nahm in den 1980er Jahren an vielen großen Weltfriedensversammlungen teil. Ich lebe in Regensburg und war 35 Jahre lang im technischen Bereich eines Mikroelektronik-Herstellers tätig. Im Frühjahr 2023 habe ich von dem Teacher Training Course im Rajapark in Thailand erfahren und mich kurzentschlossen angemeldet. Als TM-Lehrerin möchte ich diese Meditationstechnik und das Wissen darüber an Menschen in allen Lebensphasen weitergeben.“
Dr. Roman Maisch

Dr. Roman Maisch

„Seit mehr als 45 Jahren meditiere ich und bin Sidha. Nach einer erfolgreichen Karriere in einem internationalen Wissenschafts- und Technologieunternehmen konnte ich jetzt meinen lang gehegten Wunsch, TM-Lehrer zu werden, erfüllen. Die Erfahrungen und Erkenntnisse während meines Berufslebens in unterschiedlichen internationalen Führungsaufgaben haben mir immer wieder gezeigt, wie wichtig es ist, in sich zu ruhen und von dieser inneren Ruhe und Stabilität aus zu handeln. Diesen unschätzbaren Wert hat mir die Transzendentale Meditation gegeben. Das und weitere Vorteile der TM wie klares Denken, effektives und effizientes Handeln verbunden mit einer großen integrativen Fähigkeit möchte ich nun vor allem auch an Führungskräfte in unterschiedlichen Bereichen weitergeben. Mein Aktivitätsschwerpunkt ist Seeheim, zwischen Frankfurt und Heidelberg gelegen, aber auch darüber hinaus.“

meditation.de/seeheim/

Werner Meinhardt

Werner Meinhardt

„Als Rechtsanwalt und Unternehmer praktiziere ich seit 2017 die Transzendentale Meditation. Mein Interesse an der Hirnforschung brachte mich zu dieser Mentaltechnik, als ich hörte, dass sich das zentrale Nervensystem dabei dreimal so stark erholt wie im Tiefschlaf. Sehr schnell wusste ich, dass ich auch anderen Menschen den Zugang zu dieser Meditationstechnik ermöglichen wollte. Die TM ist der Schlüssel zu Resilienz, Kreativität, Erfindergeist und effektivem Handeln. Die tägliche Befindlichkeit, der Spaß am Leben und die Intensität des Erlebens steigern sich, wenn man zentriert aus dieser tiefen in der Meditation erreichten ruhevollen Wachheit heraus handelt. Mit mentaler Stärke lebt man dynamischer, effektiver, erfolgreicher. Ein gutes Energielevel stärkt zudem die Gesundheit und reguliert das Körpergewicht.“

meditation.de/dresden/

Orelia Roller

Orelia Roller

„Die Transzendentale Meditation und Maharishis Programme begleiten mich schon mein Leben lang. Meine Eltern sind schon lange TM-Lehrer. Wir als Familie leben seit 2007 in Wegberg, in der Nähe der in Holland gelegenen MERU, um die Maharishi Edelsteinlichttherapie von dort in der Welt zu verbreiten. Nicht nur das Licht der Edelsteine, sondern auch das innere Licht möchte ich für jeden Menschen erstrahlen lassen und die einzigartige Technik der TM weitergeben. Als gelernte Goldschmiedin und Edelsteinfasserin habe ich bereits praktische Kenntnisse über Edelsteine, Edelmetalle und ihre Verarbeitung. Mit dem TTC bin ich auf spiritueller Ebene gewachsen. Der Beruf der TM-Lehrerin erfüllt mich auf besondere Weise und macht mich noch glücklicher. Ich möchte die TM im Umkreis von Wegberg und an der MERU lehren und weiterhin mit meinen Eltern in Sachen Edelsteinlichttherapie zusammenarbeiten, denn das wunderschöne Licht der Edelsteine hat ganzheitliche Wirkungen auf Körper und Geist – wie in den Vedischen Schriften ausführlich beschrieben.“

meditation.de/wegberg-dalheim/

Laurence Rohwäder

Laurence Rohwäder

„Der internationale Teacher Training Course in Thailand 2023/24 bot mir die Möglichkeit einer Weiterbildung, um die Transzendentale Meditation, kurz TM, jetzt auch in Deutsch zu lehren. Ich bin Französin, meditiere seit 1976 und schloss 1989 meine Ausbildung als TM-Lehrerin ab und lehrte dann die Transzendentale Meditation in Französisch.

Mein Hauptfokus war drei Jahrzehnte lang, mich um meine Kinder zu kümmern – meine Älteste schloss im letzten Jahr ihre Ausbildung als TM-Lehrerin ab. Vor zehn Jahren bin ich wieder in die Arbeitswelt zurückgekehrt und im kaufmännischen Bereich tätig. Neben meinem Job in der GLS Bank möchte ich nun die Transzendentale Meditation in Hamburg lehren.

Meine Lebenserfahrung hat mich motiviert, diese Weiterbildung zu absolvieren, da es nichts anderes gibt, was allen Leuten so tiefgründig helfen kann und was in der Praxis so einfach und mühelos ist wie die TM. Ich bin dankbar, jetzt  – endlich! – die TM in Deutschland aktiv weiterverbreiten zu können!“

meditation.de/hamburg-eppendorf/

Von deutscher Seite außerdem auf dem TTC in Thailand: Frank König aus Süddeutschland sowie eine weitere Teilnehmerin aus dem Rheinland.

Frank sagte:

 „Die wunderschöne, dicht bewachsene Akademie im ländlichen Raum von Thailand scheint auf dem ausgedehnten Areal irgendwie in einer anderen Galaxie zu existieren – und hat mit der Ausrichtung aller Gebäude nach Osten eine ganz besondere Atmosphäre. Die Kameradschaft unter den Teilnehmern – von Sierra Leone über Georgien bis zur Mongolei und Taiwan – war bemerkenswert.“

Besuchen Sie einen kostenlosen
Infovortrag in Ihrer Nähe

Weitere Beiträge
Weitere Kategorien
Illustration eines Ausrufezeichens: Hier gibt es Neuigkeiten zur TM

TM-News

Illustration eines Herzens mit Herzschlag

Gesundheit

Illustration von nach unten kleiner werdenden Blasen

Selbstverwirklichung

Illustration eines lächelnden Gesichts mit geschlossenen Augen

Erfahrungen

Besuchen Sie einen kostenlosen
Infovortrag in Ihrer Nähe

„Transzendentale Meditation öffnet das Bewusstsein für das unendliche Reservoir an Energie, Kreativität und Intelligenz,
das tief in uns liegt.“

Maharishi Mahesh Yogi
Der Lebensbaum, das Logo der Transzendentalen Meditation, trägt vier goldene Früchte
Logo Transzendentale Meditation

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie circa ein Mal im Monat entspannende Neuigkeiten rund um die Transzendentale Meditation.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!